Specogna – Eines der bekanntesten und renommiertesten Weingüter des Friauls

Die Geschichte beginnt in den 50er Jahren. Leonardo Specogna (sprich: Speconia) wandert, wie damals viele seiner Landsleute aus dem Friaul, für einige Jahre in die Schweiz aus. 1963 kehrt er zurück.

Cristian Specogna und Philipp von Seefried im Fasskeller des Weingutes Specogna

Cristian Specogna und Philipp von Seefried im Barriquekeller des Weinguts Specogna

Von seinen Ersparnissen kauft er sich in der alten Heimat ein kleines Stück Land auf den Hügeln von Rocca Bernarda, bei Corno di Rosazzo (etwa 25 km südöstlich von Udine und nur einen Steinwurf von der slowenischen Grenze entfernt) mitten im Herzen des Weinbaugebiets Friuli Colli Orientali. Hier wird seit römischen Zeiten Weinbau betrieben, was auf die hier herrschenden, geradezu idealen Bedingungen für den Anbau der Reben zurückzuführen ist.

Specogna Duality. Der Top-Sauvignon des Weingutes. International prämiert.

Specogna Duality: der international prämierte Top-Sauvignon des Weinguts

Die Kombination aus den meist lehmhaltigen Böden, dem mediterranen Gesamtklima und dem durch die leicht hüglige Landschaft am Fuße der Alpen hervorgerufenen Mikroklima ist zumindest der äußere Garant für Weine der Spitzenklasse.

Leonardo begann mit einem landwirtschaftliche Allround-Betrieb, in dem zwar auch Wein angebaut wurde, wobei dieser aber zunächst eine untergeordnete Rolle spielte. Dies wurde anders, als Sohn Graziano und seine Frau Anna Maria den Betrieb vom Vater übernahmen. Auch im Zusammenhang mit der wirtschaftlichen Entwicklung Italiens wurde dem jungen Ehepaar schnell klar, welches Juwel sie mit dem Landstück Rocca Bernarda in der Hand hatten. So wurde die Entscheidung gefällt, den gesamten Betrieb auf qualitativ hochwertigen Weinbau auszurichten. Diese Entscheidung war richtungsweisend und richtig, wie der Erfolg zeigt.

Heute wird der Betrieb in der dritten Generation von Cristian und Michele Specogna geführt und zählt zu den bekanntesten und renomiertesten Weingütern im Friaul. Die Symbiose aus Tradition und Innovation ist der Familie Specogna hervorragend gelungen,
Heute wird auf 18 Hektar in bester Lage Wein angebaut. Es werden jährlich ca. 120.000 Flaschen Wein produziert. Etwa die Hälfte davon wird in Italien verkauft, die andere Hälfte in mehr als 20 Länder der Welt.

Papst Franziskus mit Cristian Specogna

Papst Franziskus mit Cristian Specogna

Weingut Specogna

Philipp von Seefried, Cristian Specogna, Hubertus von Seefried auf dem Weingut Specogna in Corno di Rosazzo. Im Hintergrund: Slowenien

Specogna ist zu einem Begriff in der qualitätsorientierten Weinwelt geworden. Die Weine von Specogna trinkt der Pabst und sie werden bei vielen internationalen Anlässen, wie bei Meetings der Europäischen Zentralbank serviert. In der Presse sind Bilder von Cristian Specogna mit dem Pabst und mit Fürst Albert von Monaco zu finden. Auszeichnungen der Presse und der internationalen Weinführer haben die Specognas geradezu abonniert.


Die Weine von Specogna in unserem Sortiment:

FRIULANO Friuli Colli Orientali
SAUVIGNON Friuli Colli Orientali
PINOT GRIGIO Friuli Colli Orientali
MERLOT Friuli Colli Orientali
DUALITY SAUVIGNON RISERVA Friuli Colli Orientali

Detaillierte Beschreibung und aktuelle Jahrgänge in unserem Webshop vini-vinos.de/specogna

 

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles, Unsere Weine Italien abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.